04.04.2014

Gemeinsam mit dem Wasserbauamt wurden aus der Isel und der Drau Verklausungen gelöst und entfernt, die im Sommer eine mögliche Gefahr für Wildwassersportler darstellen könnten.

(3 Einsatzkräfte)

 

18.05.2014

Wir wurden um 13:36 Uhr gemeinsam mit den Feuerwehren Lienz, Dölsach, Tristach, Lavant, Nikolsdorf und Oberdrauburg, dem NAH C7, der Polizei Lienz und dem Roten Kreuz Lienz zu einer treibenden Person in der Drau zwischen Lengberger und Nikolsdorfer Brücke alarmiert. Kurz nach der Alarmierung rückten wir 14 Wasserrettern Richtung Einsatzort aus. Beim Eintreffen wurde jedoch gerade die Person von den schon anwesenden Einsatzkräften geborgen. Unser Einsatz konnte somit beendet werden und wir rückten wieder in die Einsatzstelle ein.

(14 Einsatzkräfte)

 

08.06.2014

Wir wurden um 20:01 Uhr von der LS Tirol zu einer Rettung mehrerer Personen aus der Isel in der Ainet, Höhe Schlaitner Brücke, alarmiert. Ein ungarisches Trio ist beim Fotografieren mit ihrem Schlauchboot gekentert. Sie konnten sich jedoch selbst ans Ufer retten und unser Einsatz konnte somit abgebrochen werden. Ebenfalls im Einsatz standen dabei die Feuerwehr, das Rote Kreuz und die Polizei.

(6 Einsatzkräfte)

 

10.06.2014

Um 18:18 Uhr wurden wir wieder von der LS Tirol mit der Meldung "Wasserrettung aus Fließgewässer, Linker Drauweg, herrenloses Boot aufgefunden" alarmiert. Auf Anfahrt unserer Wasserretter in die Einsatzstelle wurde der Einsatz jedoch von der LS Tirol storniert, da es sich um einen Fehleinsatz handelte.

 

11.06.2014

Wir wurden um 08:34 Uhr von der LS Tirol zu einem treibenden Kajak in der Isel, Höhe St. Johann im Walde alarmiert. Da die Situation bei der Alarmierung unklar war, wurde von der LS Tirol zusätzlich zu uns auch noch die Alpinpolizei, der NAH C7 und die Feuerwehren alarmiert. Das treibende Kajak konnte vom C7 auf eine Schotterbank verlegt werden, wo es dann von uns nach Feststellung, dass es sich um ein Kajak handelte, mit dem ein 22-jähriger Deutscher gekentert war, geborgen wurde. Nach Rücksprache mit den anderen Einsatzleitern wurde daraufhin der Einsatz abgebrochen.

(8 Einsatzkräfte)

 

16.07.2014

Wir wurden um 16:30 Uhr von der Polizei Lienz gebeten, die Drau nach einer seit 07.07.2014 abgängigen Person abzusuchen. Unsere Einsatzkräfte ließen vom Draupark bis zur Lengberger Brücke keinen Stein und kein Kehrwasser aus, konnten aber leider die Person nicht finden. So wurde der Einsatz um 18:30 Uhr ergebnislos abgebrochen.

(8 Einsatzkräfte)

 

31.07.2014

Um 10:22 Uhr wurden wir von der LS Tirol zur Bereitschaft alarmiert, da der Hochwasserspiegel in der Isel nur mehr 30 cm unter dem 30jährigem Hochwasser stand. Rund 10 Wasserretter meldeten sich daraufhin beim Einsatzleiter und bereiteten alles für einen möglichen Hochwassereinsatz vor. Um 16:04 Uhr konnte die Bereitschaft dann offiziell wieder aufgehoben werden.

(10 Einsatzkräfte)

 

01.08.2014

Um 15:21 Uhr wurden wir von der LS Tirol zu einer treibenden Person in der Drau in Sillian Höhe Wichtelpark alarmiert. 4 Minuten später rückten wir mit dem 1. Fahrzeug und 5 Einsatzkräften Richtung Einsatzort aus. In der Zwischenzeit bereiteten sich 5 weitere Wasserretter in der Einsatzstelle vor, um mit dem 2. Fahrzeug ebenfalls Richtung Sillian aufzubrechen. In Höhe Leisach wurde unser Einsatz jedoch von der LS Tirol abgebrochen, da die Person bereits von den Einsatzkräften vor Ort geborgen und an das Notarztteam übergeben werden konnte.

(10 Einsatzkräfte)

 

06.11.2014

Anforderung durch das Baubezirksamt. Bei der Radunterführung in Nikolsdorf, Bereich Zusammenfluss Laue und Drau, wurde die Radsicherheitsbefestigung samt Rundholz, aufgrund der starken Regenfälle und der überfluteten Laue, mitgerissen und verkeilte sich zwischen den darunter stehenden Bäumen. Die Verklausung wurde in Zusammenarbeit mit der FF Nikolsdorf, dem Baubezirksamt, der ÖBB und der Wasserrettung Osttirol behoben.

(2 Einsatzkräfte)

 

30.11.2014

Die PI Dölsach meldete ein rotes Licht in der Drau. Ob Personen abgängig sind, war zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt. Unsere Einsatzkräfte  fuhren zur Radbrücke Pirkach, an der Landesgrenze zu Kärnten und machten eine Lagefeststellung. In Flussmitte befand sich ein rotes Licht im Wasser, welches nicht identifiziert werden konnte. Nachdem das umliegende Gelände abgesucht wurde und ein telefonischer Rückruf bei der PI Dölsach getätigt wurde, entschloss man sich, die Suche auf den nächsten Tag zu verlegen. (2 Einsatzkräfte)

 

01.12.2014

Um 07:30 Uhr begaben sich 3 Einsatzkräfte zur Radbrücke Prikach im Gemeindegebiet von Nikolsdorf um dort den Bereich abzusuchen, an dem am Vortag ein rotes Licht in der Drau gesichtet wurde. Es wurde mit einem Enterhaken die Mitte des Flusses abgesucht. Abschließend wurde der Grund noch mit den Wasserrettern abgesucht. Die Suche blieb erfolglos. Der EL meldete das Suchergebnis der PI Dölsach, danach wurde der Einsatz beendet.

(3 Einsatzkräfte)

<<  April 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
        1
  2  3  4  5  6  7  8
  9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

Wetter Lienz

YT_WEATHER_
Lienz
°C

YT_WEATHER_
Luftfeuchtigkeit: %
Wind : N mit